Kalender

Der aktuelle Kalender ersetzt Monats- und Jahresplan.

E-Mail Newsletter

Zur Anmeldung für den E-Mail Newsletter klicken Sie bitte

hier

Essenplan

Externe Verlinkung zum Essenplan auf der Homepage unseres Anbieters Fa. Amelang (Luckau).

Kalenderwoche 25 – 28

Anerkannte UNESCO-Projektschule

unesco_logo_klein

UNESCO

Die Spreewald-Schule als UNESCO Projektschule

  1. UNESCO-Projektschulen – allgemein
  2. Geschichte
  3. Leitlinien
  4. Die Spreewald-Schule als UNESCO Projektschule und Aktivitäten
  5. Projekttag 2014

Die UNESCO-Projektschulen versuchen die Ziele der UNESCO im Unterricht und durch außer schulischen Aktivitäten publik zu machen und bei der Erfüllung der Ziele mitzuarbeiten.

An den außerschulischen Projekten und Aktivitäten nehmen alle Lehrkräfte, die Schüler und nach Möglichkeit auch Eltern teil. Den Schulen ist jeweils selbst überlassen, wie sie an der Umsetzung der Ziele arbeiten. Der Höhepunkt der Arbeit ist eigentlich der alle 2 Jahre stattfindende internationale Projekttag.

Die UNESCO-Projektschulen sind ganz normale Schulen jeder Schulart.

In Deutschland gibt es über 200 anerkannte und mitarbeite UNESCO-Projektschulen in über 100 Städten, in Österreich ungefähr 70, in der Schweiz etwa 60, weltweit sind es um die 9000.

DSC00936

Geschichte der UNESCO

Die UNESCO ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, die 1946 gegründet wurde.

Die Bildung war von Anfang an ein starkes Element der Arbeit der UNESCO.

Um bei den Schülern ein besseres internationales Verständnis aufzubauen, wurde 1953 das Projekt „UNESCO-Projektschulen“ begonnen., kurz ups.

Hier ist ein Foto der letzten Fachtagung, auf der sich alle ups aus Deutschland treffen. Hier aus Anlass des 60. Jahrestages der ups die Deutschlandkarte mit allen ups.

Von Beginn an waren die Ziele der UNESCO-Projektschulen

  • Die Verwirklichung der Menschenrechte
  • Schutz der Umwelt, Nachhaltigkeit lernen
  • Toleranz, voneinander lernen und Akzeptieren des Anderseins der anderen
  • Armut und Elend bekämpfen
  • Die globale Entwicklung voranbringen

Heute sind diese Ziele in den Leitlinien verdeutlicht, die auch im Unterricht verwirklicht werden sollten und wie ihr merken werdet bei uns auch verwirklicht werden.

Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung

  • Die Menschenrechte und die Prinzipien der Demokratie kennen, sie im Alltag respektieren und für ihre Umsetzung einstehen
  • Kenntnisse über Verfahren der individuellen und gesellschaftlichen Konfliktbewältigung haben

Interkulturelles Lernen

  • Interesse für fremde Kulturen entwickeln, andere Kulturen und Lebensweisen kennen lernen und achten
  • Den erweiterten Kulturbegriff der UNESCO verstehen: Kultur als Tradition
  • Respekt, Toleranz und Wertschätzung als Grundeinstellung entwickeln und danach handeln

Umwelterziehung

  • Die Umweltprobleme – Luft, Klima, Wasser, Boden, Artenvielfalt, Energie, Müll, Ressourcen – verstehen und in Verbindung zu unseren Lebensstilen bringen
  • Ökologisches Verständnis entwickeln
  • Sich nachhaltig umweltbewusst verhalten

Globales Lernen

  • Es gibt nur eine Welt, in der wir uns als Individuen in globalen Zusammenhängen sehen und verstehen
  • Notwendigkeit internationaler Begegnung erkennen und Fähigkeiten zur interkulturellen Kooperation erwerben

UNESCO-Welterbeerziehung

  • Deutsche, europäische und weltweite Welterbe-Stätten kennen und achten und als gemeinsames Erbe der Menschheit verstehen
  • Aktiv am Erhalt und der Pflege bestehender Natur- und Kultur-Stätten mitarbeiten
  • Das UNESCO-Welterbe in Unterricht und Schulalltag verankern und nutzen, die Welterbestätten als außerschulische Lernorte erleben

Hinweis: bei Projekten, die die Kollegen im Schulalltag durchführen, wäre es schön, wenn ich eine kurze Notiz bekommen würde, um das dann in den jeweiligen Jahresberichten mit aufnehmen zu können.

Die Spreewald-Schule als UNESCO-Projektschule

1996 wurden wir interessierte unesco-projekt-schule (ups)

Dieser erste Schritt ist Vorbereitung auf die nächste Stufe

Seit 1998 sind wir mitarbeitende unesco-projekt-schule und seit

2008 anerkannte unesco-projekt-schule

UNESCO-Arbeit an unserer Schule

  • Talenteabende
  • UNESCO-Sportfest
  • Unterrichtsprojekte wie das Demokratieprojekt, Phillipinen- oder Senegalprojekt
  • Austausch Frankreich, Weißrussland, jetzt neu Perú und Israel sowie Sprachreisen Wales
  • Aktion Tagwerk- Ein Tag für Afrika
  • Schokoladentransport nach Weißrussland
  • Weihnachtskalender: Spenden an eine an Krebs erkrankte Schülerin unserer Schule, an die DKMS, die Lübbener Tafel, Kinderhospiz Cottbus, Kinderstation des CTK,Spendenübergabe. Kinderhospiz 2012
  • neu Perú: ein Peruaner war bei uns als Gast an der Schule und hat über sein Land berichtet, traditionelle Musik dargeboten und dann eine Spende der Schüler in Empfang genommen, um für die Schule seines Heimatdorfes einen Computer kaufen zu können.
  • ==> Partnerschaft angestrebt, genau wie mit der israelischen Schule

Projekttage der UNESCO Projektschulen

Alle zwei Jahre begehen die unesco-projekt-schulen einen Internationalen Projekttag. Die deutschen unesco-projekt-schulen führen diesen Projekttag gemeinsam mit ausländischen Partnerschulen und außerschulischen Kooperationspartnern durch. Alle Schulen, nicht nur die unesco-projekt-schulen, sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen. Die Aktivitäten münden jeweils in eine Reihe von gemeinsamen öffentlichkeitswirksamen Aktionen.

Der erste internationale Projekttag fand am 26. April 1996 anlässlich des 10. Jahrestages der Tschernobylkatastrophe statt.

2012 – Hinterm Tellerrand geht’s weiter- weltbewusst essen und leben

2014 – Welterbe Erde- mach dich stark für Vielfalt