Kalender

Der aktuelle Kalender enthält alle wichtigen Termine des laufenden Schuljahrs.

Elternsprechtag

Zur Anmeldung zum Elternsprechtag klicken Sie bitte hier.

E-Mail Newsletter

Zur Anmeldung für den E-Mail Newsletter klicken Sie bitte

hier

Essenplan

Informationen zur Teilnahme am Mittagessen erhalten Sie auf folgender Internetseite https://www.catering-luckau.de/

(externer Link – für den Inhalt übernehmen wir keine Verantwortung)

Anerkannte UNESCO-Projektschule

unesco_logo_klein

Neue Kommentare

Bewerberwoche

In der Spreewald-Schule Lübben fand in der Woche vom 09.09.-13.09.19 im Rahmen der Berufsorientierung eine Bewerberwoche statt, an welcher die drei Klassen der 10. Jahrgangsstufe teilnahmen. Ziel der Bewerberwoche war es, eine ausführliche Bewerbung für einen ausgewählten Beruf zu erstellen zu können und am Ende der Woche ein Vorstellungsgespräch zu führen.

Die Woche begann nach einem Einstieg durch die Klassenlehrer mit der Vorstellung von Frau Gregor von der AOK Nordost, die für die nächsten zwei Tage unsere Bewerbungstrainerin sein sollte. Sie zeigte und erklärte uns eine Plattform, die viele nützliche Vorlagen für die klassische Bewerbung bis hin zu neuen, kreativen Formaten bot. Wir konnten auch wichtige Fragen stellen und ihre Hinweise annehmen, damit unsere Bewerbungsunterlagen korrekt und ansprechend sind. Den Rest des Tages und den Dienstag verbrachten wir mit der Vervollständigung unserer Bewerbungsmappen. Dazu mussten alle wichtigen Unterlagen und Praktikumsbescheinigungen, Zeugnisse usw. kopiert, das Deckblatt sowie der Lebenslauf zusammengetragen und natürlich das wichtige Anschreiben korrekt formuliert werden. Im Computerkabinett standen uns neben Frau Gregor auch einige Lehrkräfte und die Sozialarbeiterin tatkräftig zur Seite. Mit den fertigen Bewerbungsmappen hatten wir das erste Etappenziel erreicht.

Am Mittwoch stellten sich uns viele Betriebe vor, welche uns einen Einblick in die angebotenen Berufe verschaffen sollten. Es war uns außerdem möglich, viele Informationen über Aus- und Weiterbildung zu erhalten. Anzutreffen waren unter Anderem die Industrie – und Handelskammer, die Handwerkskammer vertreten durch Frau Funke von der Agentur für Arbeit (Vielen Dank!) und die Polizei. Zusätzlich gab es vielerlei Informationen über zu erlernende Pflegeberufe und auch weitere Möglichkeiten nach der Schule, wie zum Beispiel den Beginn eines FSJ, eines Freiwilligen Sozialen Jahres oder auch eines Freiwilligen Ökologischen Jahres sowie eines Freiwilligendienstes. Der Lübbener Sportpark, das Hotel Strandhaus und die Strabag stellten sich als Betrieb und die beruflichen Möglichkeiten in ihrem Unternehmen vor. Es wurde sich große Mühe dabei gegeben, den Berufswünschen der Schülerinnen  und Schüler nachzugehen und die Möglichkeiten eines Einstiegs in das Arbeitsleben darzustellen, dementsprechend vielfältig war das Angebot an vertretenen Betrieben. Vielen Dank an alle, die uns einen solchen Einblick in das Berufsleben geben konnten.

Donnerstags stellte uns Frau Worreschk, die Abteilungsleiterin des OSZ in Lübben, die verschiedenen Standorte des beruflichen Gymnasiums vor. Auch die Bundeswehr und die Krankenkasse BARMER standen uns für diesen Tag zur Verfügung und ermöglichten uns einen Einblick in das jeweilige Berufsfeld. So stellte uns die Bundeswehr zum Beispiel die militärischen Organisationsbereiche (Streitkräfte) vor, informierte uns jedoch auch über die Möglichkeit eines Dienstes im zivilen Bereich, der Bundeswehrverwaltung.  
Im Assessmentcenter führte die Schulsozialarbeiterin Frau Dettelmann mit uns Eignungstests durch, damit wir dieses Verfahren näher kennen lernen können. Viele hilfreiche Tipps und Hinweise waren das Resultat des Tages. Ebenso erfuhren wir Einiges über Rechte und Pflichten als AZUBIS, konnten einen Ausbildungsvertrag ansehen und uns mit  drei Lehrlingen aus verschiedenen Bereichen zu Pleiten, Pech und Pannen im Bewerbungsverfahren austauschen. Nun waren wir gut gerüstet, denn der Freitag diente ausschließlich den Bewerbungsgesprächen. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten einen eigenen Termin für das bevorstehende Gespräch – das pünktliche Erscheinen in angemessener Kleidung (mit Relation zum Beruf) wurde uns mehrfach ans Herz gelegt. Gespannt und aufgeregt standen wir kurz vor dem Gespräch auf den Fluren der Schule. War es geschafft, erhielten wir und die  Klassenleitungen einen Auswertungsbogen über das geführte Gespräch, Lob, Kritik und Hinweise für das erste „reale“ Bewerbungsgespräch anbei. Nach einem kurzen Wissenstest  zum „Input“ der Woche hatten wir es fast geschafft.
Zuletzt durften wir uns ausführlich über den Verlauf der Woche äußern und unser Feedback abgeben, um den nachfolgenden Jahrgängen eine noch bessere Bewerberwoche zu ermöglichen. 

Mit fertigen Bewerbungsunterlagen und vielen Hinweisen haben wir unser erstes Bewerbungsgespräch inklusive Rückmeldung erhalten und starteten so in ein wohl verdientes Wochenende und bedanken und bei Lehrern und Unternehmen für den großen organisatorischen Aufwand und die Kooperation! Denn schließlich konnten erste Kontakte geknüpft , über zukünftige Praktika gesprochen und sogar erste Ausbildungsangebote mit nach Hause genommen werden.

Erik Strauß, Lara Urban, Jessica Fölber, D. Schutzan

Kommentare sind geschlossen.